Edwin Stanton Biografie, Leben, Wissenswertes - Januar 2021

Regierungsbeamter

Geburtstag :

19. Dezember 1814

Gestorben an :

24. Dezember 1869



Auch bekannt für:

Bürgerrechtler, Richter am Obersten Gerichtshof, Anwalt



Geburtsort:

Steubenville, Ohio, USA



Sternzeichen :

Schütze


Edwin Stanton geboren am 19. Dezember 1814. Er geht die Erinnerungsspur entlang, als hätte er als ... gedient Sekretär des Krieges unter zwei amerikanischen Präsidenten. Er diente unter Abraham Lincoln im amerikanischen Bürgerkrieg und diente auch in einer ähnlichen Rolle unter Andrew Johnson.



Allerdings Stanton frühen Jahren in Die Ermordung von Post Lincoln war hart. Er widersprach Präsident Johnson über milde Politik gegenüber den ehemaligen Konföderierten Staaten. Johnson versuchte, Stanton von seinen Pflichten zu entbinden. Dies führte zu seiner Amtsenthebung durch die Republikaner.

Frühen Lebensjahren

Edwin Stanton wurde am 19. Dezember 1814 geboren. Das erste Kind von David und Lucy. Er ist in Steubenville, Ohio, aufgewachsen. Er begann seine Ausbildung an einer Privatschule mit dem Namen 'Alte Akademie'.

Im Alter von zehn Jahren wurde Stanton in eine Schule verlegt, die von einem presbyterianischen Minister unterrichtet wurde. Stanton entwickelte dann ein Interesse an Poesie und Büchern. Er ging auch regelmäßig zum methodistischen Gottesdienst und zur Sonntagsschule. Mit dreizehn Jahren wurde er Vollmitglied der methodistischen Kirche.






Bildung

Im Jahr 1831 Edwin Stanton begann sein College-Studium am Kenyon College. Er wurde Teil der Philomathesian Literary Society des Colleges und saß in einigen Komitees.

Sein Gehalt aus dem Verkauf von Büchern in Columbus brachte ihn nicht zurück nach Kenyon, um sein letztes Jahr abzuschließen. Bald kehrte er nach Steubenville zurück, um Jura zu studieren.

Mit Lincoln arbeiten

Edwin Stanton erweiterte seinen Einfluss in den inneren Kreis der Weißes Haus. 1862 erhielt er ein Ernennungsschreiben als Rechtsberater von Simon Cameron. Ein Jahr später trat Cameron zurück und Stanton ernannte den neuen US-Kriegsminister.

Obwohl Stanton mit Lincoln nicht einverstanden war, stand er dem Präsidenten bis zu seiner Ermordung im Jahr 1865 zur Seite. Nach Lincolns Tod übernahm er die Hauptrolle bei der Suche nach dem Mörder des Präsidenten. Infolgedessen festigte dieses Streben nach Gerechtigkeit sowohl seine politische Kontrolle als auch seine Position.




Arbeit mit Johnson

Präsident Johnson wurde Stantons neuer Chef. Die beiden waren sich uneins über die Wiederaufbau-Politik im Süden nach dem Bürgerkrieg umgesetzt. Dies führte zu dem Versuch des Präsidenten, ihn aus dem Amt zu entfernen.

Der Senat unterstützte Johnsons Aktionen nicht und dies führte dazu, dass Stanton ins Büro zurückkehrte. Das Duell zwischen den beiden endete mit Stanton resigniert und ging zurück, um Recht zu praktizieren.

Persönliches Leben

Am 31. Mai 1836 Edwin Stanton heiratete seine erste frau, Mary Ann Lamson. Zusammen hatten sie zwei Kinder, Lucy und Edwin Lamson Stanton. Stanton heiratete seine zweite Frau und eine viel jüngere Ellen Hutchinson Das Paar hatte vier Kinder, Eleanor, James, Lewis und Bessie.

Tod

Edwin Stanton gestorben an 24. Dezember 1869. Das war vier Tage nach seinem Ernennung zum Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Er starb an den Folgen von Atemstillstand im Alter von 55 Jahren.